Die großen und kleinen Mitglieder des Nachbarschaftsvereins freuen sich auf die anstehenden Fahrten mit dem neuen Rad. Personen v.l.: Saskia Schartow (Projektleiterin BARshare), Hella und Adrian (beides Vorstandsmitglieder des ZSG e.V.) mit radbegeisterten Kindern.
Foto: KWB

Spechthausener Nachbarschaftsverein erhält Lastenrad-Station

Am Freitag, 31. Januar konnte in Spechthausen, am Standort der Alten Papierfabrik gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern des Vereins Zur schlechten Gesellschaft e.V. (ZSG) ein neuer BARshare-Standort eingeweiht werden. Diesmal geht es jedoch nicht um ein elektrisches Auto, das die BARshare-Flotte erweitert, sondern um ein elektrisch unterstütztes Lastenrad, der Marke Babboe. Mit drei Rädern ist das Rad sehr standsicher, es kann also nicht umkippen. Der 15 Mitglieder starke Nachbarschaftsverein ist seit seiner Gründung vor zwei Jahren auf der Suche nach einem umweltfreundlichen Mobilitätsangebot und fand in BARshare den richtigen Partner. „Wir wollen mit dem Lastenrad gern ein Auto ersetzen. Viele Wege führen uns nach Eberswalde und diese 5 km sind genau die Kurzstrecke, die ganz leicht durch das Fahrrad ersetzt werden kann“, erläutert Hella, Vorstandsmitglied des ZSG.

Die Transportbox ist mit bis zu 100 Kilogramm belastbar und bietet mit den zwei eingebauten Sitzbänken Platz für vier Kinder. „Ich freue mich jetzt mit der elektrischen Unterstützung vier Kinder auf einmal transportieren zu können, das entlastet Umwelt und Eltern“, ergänzt Hella, selbst Mutter zweier Kinder und „Leihmutter“ aller Spechthausener Kita-Kinder.

„Ich bin immer wieder begeistert, welche Nutzungsideen rund um unser BARshare-Angebot entstehen. Hier in Spechthausen können wir einen Verein unterstützen, dem Nachhaltigkeit im Lebensalltag ein wichtiges Anliegen ist. In Melchow hat sich ein Verein gegründet, der für die älteren Bürger*innen regelmäßige Fahrten nach Eberswalde und Biesenthal anbietet“, so BARshareProjektleiterin Saskia Schartow.

Der Verein Zur schlechten Gesellschaft e.V. ist mit 120 Stunden im Monat Hauptnutzer des Lastenrades und sorgt damit für eine Grundauslastung am Standort.

Buchbar ist das Rad über die kostenlose BARshare-App und über diese kann auch das elektronische Schloss entriegelt werden. Es wird eine Buchungsgebühr von 1,00 EUR erhoben, für die Nutzung des Lastenrades fallen pro Stunde 2,00 EUR an, für 12,00 EUR kann man es einen ganzen Tag (24 Stunden) lang mieten.

Derzeit stehen im BARshare-Netzwerk insgesamt 22 Autos in vier Orten (Bernau, Eberswalde, Biesenthal, Melchow) und 3 Lastenräder in Spechthausen und Bernau zur Nutzung bereit. 400 Auto- und 60 Bike-Nutzer*innen sind derzeit registriert.

Pressemitteilung Kreiswerke Barnim GmbH | 31.01.2020

Benötigen Sie Hilfe? +49 (0) 241 95788 366

Benötigen Sie Hilfe?
+49 (0) 241 95788 366

BARshare App

Laden Sie sich kostenlos die App herunter, um das Carsharing zu nutzen. 

Support

Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an den Carsharing Service.

Support-Hotline:
+49 241 95788 366
(Rund um die Uhr erreichbar)

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!